Freiwillige Feuerwehr Geyersberg
Feuerwehrübergreifende Gesamtübung unter realitätsnahen Bedingungen
 

Gute Zusammenarbeit ist im Feuerwehrwesen ein wichtiges Kriterium, um gefährliche Situationen in Ernstfällen gut zu bewältigen. Um diese zu stärken findet jährlich gegen Ende des Jahres eine gemeinsame Übung der Feuerwehren Wolfenreith, Schenkenbrunn und Geyersberg statt.


Um möglichst realitätsnahe Bedingungen zu schaffen, wurde Familie Heinzl aus Scheiblwies gebeten, sich eigenständig ein Brand-Szenario an ihrem Anwesen zu überlegen. Somit wusste nicht einmal der Einsatzleiter der Übung, Werner Wieländer, welche Situation  an diesem Tag auf ihn zukommt.


Um die Übung noch realistischer zu machen, wurden die teilnehmenden Feuerwehren bereits fünf Minuten vor Übungsbeginn alarmiert. Die bereits anwesenden Feuerwehrmitglieder fuhren also mit dem ersten Fahrzeug aus, während andere gerade erst beim Feuerwehrhaus ankamen. Es enstand eine angespannte und stressige Situation, wie man sie auch in Ernstfällen vorfindet.

 
 
 

Am Einsatzort angekommen berichtete Jürgen Heinzl über die Situation. Gleich zwei Gebäude waren vom Brand betroffen und in jedem befand sich eine Person. Die insgesamt 45 Feuerwehrmitglieder waren also damit beschäftigt, die beiden Personen mittels Atemschutz zu retten, Wasserzufuhrleitungen zu errichten und das Brandobjekt zu löschen. 

 
 
 

Wie es der Zufall so will, feierte Jürgen Heinzl genau an diesem Tag seinen 25+10. Geburtstag. Er ließ es sich deshalb nicht nehmen, die Feuerwehrmitglieder im Anschluss der Übung mit reichlich Bier und Wurstsemmeln zu versorgen. Die Feuerwehrmitglieder bedanken sich hiermit bei der Familie Heinzl für die Bereitstellung ihrer Wohnhäuser und über dieausgezeichnete Verpflegung nach der Übung!

 
 
 

Wenn auch Sie wissen wollen, wie ein Brand - Szenario für Ihr Haus bekämpft werden würde, können Sie uns gerne Ihr Gebäude als Übungsobjekt zur Verfügung stellen!

 
 
 
 

 
 
Volles Programm beim Fest der FF Geyersberg

 

Das diesjährige FF Fest fand von Freitag, dem 17.Juli bis Sonntag, dem 19.Juli 2015 in Geyersberg statt.

Das Fest war gespickt mit einigen sehenswerten Programmpunkten. Am Freitag unterhielt einer der bekanntesten Kabarettisten der Steiermark, Martin Kosch, mit seinem humorvollen Programm "Wann ist ein Mann kein Mann?". Martin Kosch ist nicht nur ein guter Kabarettist, sondern auch ein ausgezeichneter Zauberer. Während seines Programmes konnte man sich sich von einer Vielzahl an Zauberstücken verzaubern lassen.

Am Samstag fand der 2. Geyersberger Team-Seilziehbewerb statt, bei dem die stärksten Frauen und Männer der Umgebung um den Sieg gekämpft - beziehungsweise gezogen haben. Das Team "Motor Club Revolution 1" aus Moritzreith konnte sich hierbei den Sieg sichern. Gleichzeitig konnten Einzelkämpfer beim Bierkrugstemmen ihre Kraft unter Beweis stellen. Nach dem Bewerb sorgte die Band "Up&Down" wieder einmal für eine legendäre Stimmung bis tief in den Morgen.

Das Highlight am Sonntags war unumstritten der traditionelle Frühschoppen der Dunkelsteiner Blasmusik. Sämtliche Nebenattraktionen, wie die Hüpfburg, die Schießbude und die legendäre BARacke rundeten das Fest perfekt ab.

Kulinarisch bekamen die Besucher unter Anderen mit saftigen und geschmackvollen Grillhendl, dem leckeren Geyersburger, klassischen Schnitzel, Feuerflecken für zwischendurch oder süßen Mehlspeisen und Palatschinken jede Menge geboten.

Die FF Geyersberg bedankt sich bei allen Gästen und insbesondere bei allen freiwilligen Helfern und und blickt schon in die Zukunft auf ein ereignisreiches Fest im Jahr 2016. Bei diesem wird erstmals der Florianimarsch am 3.September 2016 stattfinden, bei dem bis zu 1000 Feuerwehrleute erwartet werden. Am 4.September 2016 wird die feierliche Einweihung des neu errichteten Feuerwehrhaus durchgeführt.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 
FF Fest 2015 mit Kabarettabend

 

 


  

 

 

 

"70% aller Frauen wissen die Antwort, die anderen 30% wissen sie auch und denken sich: Wurscht, wenigstens hat er Geld.
Hat sich der Grazer Wuchtelkaiser und zweifache österreichische Staatsmeister der Zauberkunst in seinem letzten Programm noch mit gelben Würfeln und fremden Sprachen beschäftigt, geht es diesmal ans Eingemachte.

Jeder Mensch hat Probleme und sind es auch nur Kleinigkeiten wie eine Beziehung auf Wechselkennzeichen. Wer von sich selbst behauptet er ist restlos glücklich, der lügt und braucht in Wirklichkeit am meisten Hilfe oder einen Platz bei den Dancing Stars.
Das richtige Coaching macht es aus – jeder zweite Österreicher verbringt seine Freizeit beim Seelenklempner, in der Paartherapie, der Burnout Profilaxe (umgangssprachlich Vorglühen) oder beim Preisschnapsen im Kirchenwirt – meistens alles simultan.

 

Nehmen sie sich 2 Stunden Zeit und ersparen sie sich jahrelange Sitzungen bei diversen Spezialisten, die ihnen unter dem Strich nur eine Antwort liefern können: Mehr kann ich für sie nicht tun und die Rechnung schicke ich per Post.

Martin Kosch ist der neue Discountpsychologe und Humortherapeut, der Sigmund Freud zum Halbpreis: Bier und Spritzwein statt Psychopharmaka und zeitraubenden Einweisungen. Die perfekte Unterhaltung für Jung, Alt und die Generation „Haus, Ehepartner, Hund – was nun?“ Sie werden nach diesem Abend zwar kein neuer Mensch, aber um 2 Stunden glücklicher sein! "

 

Martin Kosch 

 

am 17.Juli 2015 live in Geyersberg! 

 

Vorverkauf: 12€, Abendkasse: 14€

AUSVERKAUFT!

 

http://www.martinkosch.com/ 

 


 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 36